Print

Der AMNOG-Erstattungsbetrag nach GKV-FinStG & Medizinforschungsgesetz

08.10.2024
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Einwahl ab 30 Min. vor Beginn möglich

Claus Burgardt und Weitere

Dieses Seminar adressiert Arzneimittelpreise im Fokus der Erstattungsbetragsverhandlung bei der frühen Nutzenbewertung.

Themen

  • Vorbereitung auf die Erstattungsbetragsverhandlung
  • Preis-Mengen-Regelungen, Vertraulichkeit des Erstattungsbetrags?
  • Insights aus der Schiedsstelle - beklagte Schiedssprüche
  • Konsequenzen für Finance, Controlling sowie Preiskorridore und Launch-Sequenz
  • Einfluss europäischer PICOs auf die Preisbildung

Wer sollte teilnehmen?

Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeitende aus pharmazeutischen Unternehmen und Krankenkassen, die Arzneimittelpreise im Fokus ihrer Tätigkeit haben. In besonderem Maße angesprochen sind Market Access- und Pricing-Manager im pharmazeutischen Umfeld.

Ziel der Veranstaltung

Dieses Seminar adressiert die Änderungen im AMNOG-Verfahren durch GKV-FinStG und Medizinforschungsgesetz mit Fokus auf die Arzneimittelpreise. Dabei werden sowohl die Erstattungsbetragsverhandlungen adressiert als auch Finance- & Controlling-Themen.

Nach Seminarende haben Sie Hinweise darauf, wie Sie eigene Pricing-Strategien verfolgen können und welchen Einfluss EU-HTA sowie Entwicklungen in Drittländern auf das deutsche System haben können.

Ihr Nutzen

  • Direkte Insights aus der AMNOG-Schiedsstelle
  • Juristisches und Market Access-Know how kombiniert durch die Expert*innen.
  • Market Access & Finance-Themen gleichermaßen im Fokus.
  • Erste Hand-Informationen für Ihre Pricing-Strategie.

Host

FORUM Institut für Management GmbH

Sträter Lawyers
Kronprinzenstraße 20
D-53173 Bonn

Fon +49 (0) 228 93454-0
Fax +49 (0) 228 93454-54

mail(at)straeterlawyers.de

Speaker

Claus Burgardt, Partner

Claus Burgardt, a partner in the law firm, is specialised in medical law. His focus is placed on advice to the pharmaceuticals industry and medical devices industry on clinical trials, reimbursement and pricing of medicinal products and medical devices according to the German Social Code Volume V (SGB V) and the Act on the Reform of the Market for Medicinal Products (AMNOG). Claus Burgardt lectures at the University of Bonn.

E-Mail: